Svishtov, Bulgarien 2008

NOVAE - Der Adler an der Donau oder germanische Söldner für römisches Gold

Unser bisher weitester Auftritt führt eine Gruppe der Ask mit Unterstützung einiger befreundeter Ulfinger nach Svishtov an die bulgarisch-rumänische Grenze. Unsere italienischen Freunde der Legio Prima Italica hatten uns eingeladen an ihrer Seite „die Grenzen des römischen Imperiums gegen aufständige Dakerstämme zu verteidigen“. Die „echte“ Legio Prima Italica war dort im 2. Jh. tatsächlich lange Zeit stationiert. So dass die Idee geboren wurde am 26.-29 Juli dort erstmalig eine solche Veranstaltung durchzuführen. Der Hauptveranstaltungsort war ein großes Stadion, was mit dem Nachbau eines riesigen römischen Grenzforts gekrönt wurde. Beteiligt waren über 200 Darsteller aus Italien, Tschechien und Deutschland. Da zeitgleich der bulgarische Nationalfeiertag gefeiert wurde, war die ganze Stadt auf den Beinen. Nach verschiedenen Programmpunkten und Schauschlachten innerhalb des Stadions wurde auch mehrmals die Innenstadt von Svishtov von Römern und Barbaren „heimgesucht“. Es kam zu nächtlichen Umzügen, Tanzdarbietungen, Sklavenverkäufen und, und, und.

Als erste Veranstaltung dieser Art überhaupt war die Sensation wegen uns Darsteller natürlich groß. Es war ein ganz besonderes Erlebnis dort teilnehmen zu dürfen. Ganz besonders möchten wir uns bei der Bevölkerung von Svishtov für die extrem herzliche Aufnahme bedanken.

Teutomar von den Ask

LI Novae, Svishtov 2008
LI Novae, Svishtov 2008
LI Novae, Svishtov 2008
LI Novae, Svishtov 2008
LI Novae, Svishtov 2008
LI Novae, Svishtov 2008
Svishtov 2008
Teutomar, Svishtov 2008